DMT Gesellschaft für Lehre und Bildung mbH

Deutsches Bergbau-Museum – Ausstellung Bodenschätze

Der dritte Rundgang des Bergbau-Museums, „Bodenschätze. Ressourcen der Erde“, widmet sich dem umfassenden Thema der Georessourcen. Der Rundgang ist, im Gegensatz zu den anderen Ausstellungsteilen, naturwissenschaftlich ausgelegt. 


Zu Beginn des Rundgangs betreten die Besucher*innen eine Rotunde auf der drei Projektionen zu sehen sind. Dieser Bereich widmet sich der Entstehung der Erde und der ihn ihr abgelaufenen Erddynamiken. Die Projektionen bilden den atmosphärischen Rahmen und zeigen Bildwelten verschiedener Erdphänomene, vom Vulkanausbruch, über Erdbeben bis hin zu mikroskopischen Aufnahmen wachsender Kristalle.

Der Hauptteil des Rundgangs eröffnet eine gänzlich andere Szenographie. Der Raum besitzt die Anmutung eines Labors, in dem sechs Labortische verteilt sind. Jeder Tisch widmet sich einer Rohstoffklasse und wird durch ein gläsernes Schaudepot ergänzt, in dem die verschiedenen Bodenschätze in ihrer rohen Form zu sehen sind. Jeder Labortisch ist belegt mit zahlreichen Elementen einer lebendigen spielerischen Wissensvermittlung: Hands-On Exponate wechseln sich mit Versuchsstationen oder interessanten Modellen ab. Ergänzt wird das Labor durch ein interaktives Spiel, eine Schnitzeljagd, das digital und analog auf innovative Weise kombiniert.

Die Spieler*innen ziehen an einem Startterminal eine Spielkarte. Um einen Gegenstand zu bauen, werden sie zum ersten Labortisch geschickt. Am Terminal wird ihnen eine Frage gestellt, die Antwort findet sich auf dem Labortisch. Hat man die Frage richtig beantwortet, erfährt man welcher Rohstoff für den zu bauenden Gegenstand gebraucht wird. Diesen findet man am Schaudepot, einem gläsernen Regal, in dem alle Rohstoffe der jeweiligen Rohstoffgruppe verortet sind. Der Rohstoff kann von den Besucher*innen mittels Handscannern eingesammelt werden. Ist dies geschehen, führt der Weg zum nächsten Labortisch. Das Spiel animiert die Besucher*innen, sich die Inhalte spielerisch zu erarbeiten.

Den Abschluss des Rundgangs bildet eine Rauminstallation aus drei Projektionen und einem historischen Großexponat, einer Brikettpresse, die den Rohstoff Braunkohle zu Briketts presst. Die Projektionen präsentieren Animationsfilme, die mit weißen Linien auf schwarzem Grund angelegt sind. So wird der Eindruck erweckt, als würden die Filme frei auf der schwarzgestrichenen Wand ablaufen. Jeder der acht Filme widmet sich den Vor- und Nachteilen eines Energierohstoffes. So können sich die Besucher*innen selbst ein Bild von Energiemixen und den zu in Kauf nehmenden Nachteile machen.

Der Ausstellungsrundgang "Bodenschätze" ist einer von vieren, die im Deutschen Bergbau-Museum besichtigt werden können. Die anderen drei Rundgänge thematisieren den "Bergbau", "Steinkohle" und "Kunst".

2019

DBM Bodenschaetze 1
DBM Bodenschaetze 2
DBM Bodenschaetze 3
DBM Bodenschaetze 4
DBM Bodenschaetze 5
DBM Bodenschaetze 6
DBM Bodenschaetze 7
DBM Bodenschaetze 8
DBM Bodenschaetze 9
DBM Bodenschaetze 10
DBM Bodenschaetze 11
DBM Bodenschaetze 12
Flying Duration:

Wing speed:

Flaps:

Easing: