de | en
Projekt
Detecon

On the move

Detecon zieht von Bonn nach Köln. facts and fiction heißt sie willkommen und zeigt den Rheinabwärtsgezogenen die neue Heimatstadt von der aufregendsten Seite – mit einem einzigartigen Eventmix abseits von Touristenpfaden. Der Riesenspaß wird in einem Mitarbeiterbuch voller Bilder und Texte dokumentiert.

Die Management- und Technologieberatung Detecon verlegt ihren Firmensitz von Bonn nach Köln. Für die Mitarbeiter des Unternehmens ergeben sich dadurch bedeutende Veränderungen im privaten Bereich: Die einen werden zu Pendlern, die anderen werden mit ihren Familien umziehen. Der Unternehmensführung ist es wichtig, ihre Leute auf den neuen Standort vorzubereiten. Sie sollen nicht nur physisch, sondern auch mental mitziehen.

Die Umzugshelfer von facts and fiction machen sich an die Arbeit. Unter dem Titel „How we live and how we move“ entwickeln wir eine Riesenladung an individuellen Events, verteilt über alle Ecken und Enden Kölns, in schneller Taktung durchgeführt. Ein Konzept, bei dem der Mensch und nicht die Firma im Mittelpunkt der bevorstehenden Veränderungen steht.

Der Mix ist entscheidend. Alles ist möglich, nur touristisch darf es nicht sein. Köln soll von seiner Kölner Seite erlebt werden, als Einheimischer, nicht als Reisender. Von der geführten Shopping-Tour im Belgischen Viertel über Jugendstilbad, BAP-Konzert und Filmdreh bis zum Pralinen-Workshop und Golfspielen im Grünen bieten wir Großstadtkultur pur. Die individuellen Events werden im Intranet des Unternehmens verlost. Jeder Mitarbeiter wählt sein persönliches Erlebnis, unternimmt das, was er mag.

Um die Wirkung der Events nachhaltig zu verankern, dokumentieren ein Fotograf und eine Redakteurin das bunte Treiben. Kein Skript, kein Studio, die Mitarbeiter werden spontan und authentisch eingefangen. Daraus entsteht ein ästhetisch anspruchsvolles Buch voller Bilder, Porträts, Statements, Berichte, Meinungen und Profile – 90 Eventstorys, 140 Seiten, 3.000er-Auflage. Nicht für Kunden, nicht für das Unternehmen, sondern für und über die Mitarbeiter.

Auf der Weihnachtsfeier von Detecon wird das Buch präsentiert – Seite für Seite, im Großformat. Die Vorfreude ist riesig und „Köln ist cool“ das meistgehörte Statement – was facts and fiction als Lokalpatrioten natürlich besonders gefällt.

105 ifuchs 6678
099 ifuchs 2
129 ifuchs 6772
131 ifuchs 6785
DSC9870
Detecon

On the move

Detecon zieht von Bonn nach Köln. facts and fiction heißt sie willkommen und zeigt den Rheinabwärtsgezogenen die neue Heimatstadt von der aufregendsten Seite – mit einem einzigartigen Eventmix abseits von Touristenpfaden. Der Riesenspaß wird in einem Mitarbeiterbuch voller Bilder und Texte dokumentiert.

Die Management- und Technologieberatung Detecon verlegt ihren Firmensitz von Bonn nach Köln. Für die Mitarbeiter des Unternehmens ergeben sich dadurch bedeutende Veränderungen im privaten Bereich: Die einen werden zu Pendlern, die anderen werden mit ihren Familien umziehen. Der Unternehmensführung ist es wichtig, ihre Leute auf den neuen Standort vorzubereiten. Sie sollen nicht nur physisch, sondern auch mental mitziehen.

Die Umzugshelfer von facts and fiction machen sich an die Arbeit. Unter dem Titel „How we live and how we move“ entwickeln wir eine Riesenladung an individuellen Events, verteilt über alle Ecken und Enden Kölns, in schneller Taktung durchgeführt. Ein Konzept, bei dem der Mensch und nicht die Firma im Mittelpunkt der bevorstehenden Veränderungen steht.

Der Mix ist entscheidend. Alles ist möglich, nur touristisch darf es nicht sein. Köln soll von seiner Kölner Seite erlebt werden, als Einheimischer, nicht als Reisender. Von der geführten Shopping-Tour im Belgischen Viertel über Jugendstilbad, BAP-Konzert und Filmdreh bis zum Pralinen-Workshop und Golfspielen im Grünen bieten wir Großstadtkultur pur. Die individuellen Events werden im Intranet des Unternehmens verlost. Jeder Mitarbeiter wählt sein persönliches Erlebnis, unternimmt das, was er mag.

Um die Wirkung der Events nachhaltig zu verankern, dokumentieren ein Fotograf und eine Redakteurin das bunte Treiben. Kein Skript, kein Studio, die Mitarbeiter werden spontan und authentisch eingefangen. Daraus entsteht ein ästhetisch anspruchsvolles Buch voller Bilder, Porträts, Statements, Berichte, Meinungen und Profile – 90 Eventstorys, 140 Seiten, 3.000er-Auflage. Nicht für Kunden, nicht für das Unternehmen, sondern für und über die Mitarbeiter.

Auf der Weihnachtsfeier von Detecon wird das Buch präsentiert – Seite für Seite, im Großformat. Die Vorfreude ist riesig und „Köln ist cool“ das meistgehörte Statement – was facts and fiction als Lokalpatrioten natürlich besonders gefällt.